Definition und Zielsetzung

Der Kunstverein Leutkirch versteht sich als Verein, der sich mit Erscheinungsformen der Bildenden Kunst auseinandersetzt.

Das Schaffen und Präsentieren eigener Werke stehen dabei im Vordergrund. Innovation, Experimentierfreude und gegenseitige Anregungen unterstützen das individuelle Arbeiten der Mitglieder, wobei ein breites Spektrum künstlerischer Positionen und Techniken aus den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik, Installation und Fotografie angestrebt wird.

Öffentlichkeitsarbeit:

Der Kunstverein bietet seinen Mitgliedern ein Forum, in dem die entstandenen Werke ausgestellt und somit breiten Kreisen der Bevölkerung nehegebracht werden können. Der Kunstverein fördert und bereichert somit die kulturelle Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Leutkirch und der umliegenden Region.

Werdegang:

Der Verein wurde im Jahr 1976 unter dem Namen "Kunstverein Leutkirch e.V." gegründet. In der Auseinandersetzung mit Erscheinungen der Bildenden Kunst, mit regelmäßigen Ausstellungen der Werke seiner Mitglieder und Gastkünstlern, mit Besuchen von Künstlern und bedeutenden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst werden Bausteine für eine niveauvolle künstlerische Arbeit geschaffen.

Vorsitzende und Stellvertreter ():

1976/77       Klaus Dlugokinski, (Renate Schmidt-Kube)

1977/78       Renate Schmidt-Kube, (Werner Thimm)

1978-2003   Otto Schöllhorn, (Viktor Ebenhoch, Lilli Schneider, Hildegard Henkel, Ursula Blum)

2003-2004   Petra Joser, (Roland Hess)

2004-2016   Otto Schöllhorn, (Klaus Hoffmann, Susanne Stiele, Michael Weinmann)

2017             Michael Weinmann, (Monika Stoffel)

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean